Zukunftsgewandt, eingebettet in Tradition

1040 Wien, Schleifmühlgasse

Beschreibung

Zukunftsgewandt, eingebettet in Tradition ...

Die Großzügigkeit, die durchdachte Architektur – in oder auf ehrwürdigen Altbauten – schaffen kann, lässt sich nicht in Quadratmetern messen. Das ist schade, schließlich lieben wir Menschen es zu vergleichen und dies geht am besten auf Basis einer Maßeinheit. Doch diese Wohnung, die sich keck im Dachgeschoss eines klassischen Bauwerks an der Ecke Margaretenstraße / Schleifmühlgasse eingenistet hat, muss man erleben, um festzustellen, wie wohnlich Unvergleichliches sein kann.

Von Anfang an fallen hier die gelungenen Proportionen und die Konzentration auf das Wesentliche ins Auge; die Offenheit die nichts Überflüssiges stört. Elegant ist der Raumfluss, in welchem der Vorraum über fünft Treppenstufen in den Wohn- Essbereich übergeht; optimal gewählt ist die Größe der einzelnen Wohn- und Lebensbereiche.

Gefühlt sind die Räume hier eher von Glas-, denn von Deckenflächen nach (schräg) oben hin begrenzt. Mehr Fenster, mehr Licht, mehr Leben – diese Rechnung ist einfach. Denn dies schafft nicht nur optische Weite und lässt die Räume optisch quasi erst am Horizont enden, sondern sorgt auch für eine unnachahmliche Belichtung – wer hier oben wohnt erlebt jeden Wechsel von Tages- und Jahreszeiten ungleich intensiver und nimmt auf außergewöhnliche Art und Weise, als Zuseher und Beobachter, am Leben der Großstadt teil.

Und wer ob des außergewöhnlichen Lichteinfalls Sorge hat, dass der kommende Sommer heiß werden könnte – Sie können Ihr Zuhause, dank der vorhandenen Klimaanlage, auch in der heißen Jahreszeit entspannt genießen!

Der Holzboden stellt den warmen Kontrast zu den hellen, glatten Wandflächen her. Das klassischste Material überhaupt, besonders wirksam in Szene gesetzt. Gleichsam modern und warm fügt er sich ins Geschehen ein, symbolisiert Dauer, würdevolle Distanz und Pracht, und wie auf einem schimmernden Spiegel fängt sich hier das einfallende Sonnenlicht. Jede Sprosse ist anders gemasert; so zeigt das Parkett abwechslungsreiche Farbspiele und lässt die Räume – trotz der einheitlichen Materialität, die maßgeblich zum einladenden Charakter der Wohnung beiträgt – zu Unikaten werden.

Mittelpunkt Ihres neuen Zuhauses ist das Wohn- / Esszimmer, in welchem auch die Küche ihren Platz gefunden hat. An der Größe des Raumes, der Ausrichtung und der Ausstattung zeigt sich deutlich, dass man der Ausgestaltung dieses „Gemeinschaftsbereiches“ eine hohe Priorität zugewiesen hat (ohne dabei jedoch die anderen Zimmer diesbezüglich zu vernachlässigen). Vom Wohnen, über das Essen bis hin zum Kochen erstreckt sich die Funktion dieses Raumes und dabei hält sich die Küchenzeile, dezent in der Farbgebung von Fronten und Arbeitsplatte, unauffällig im Hintergrund.

Es ist nur eine kleine Farbnuance, die sie vom Weiß der Wände abhebt, die das schlichte und geradlinige Design augenscheinlich werden lässt. Mit dem hellen Untergrund kontrastieren hier nur die Metalloberflächen der Geräte und das Schwarz des Ceranfeldes – dies aber durchaus gefällig und gelungen. Auch an der verbauten Ausstattung lässt sie an nichts missen: E-Herd mit Backofen, Dunstabzug und Geschirrspüler sind vorhanden (bzw. kommen, im Falle des Geschirrspülers, in Kürze) & zahlreiche Schränke und Laden sorgen für den nötigen Stauraum.

Somit fehlt es nur noch am passenden Kühlschrank (dieser ist nicht Teil der mietvermieteten Einrichtung) – und nachdem es Kühlschränke aktuell nicht nur in den diversesten Ausstattungsvarianten gibt, sondern auch in allen möglichen Farben, haben Sie die Wahl, ob Sie die dezente Farbgebung der Möblage auffassen, oder ein auffälliges Highlight setzen.

Räume gehören innerhalb einer Wohnung immer zusammen – doch eine geschickte Trennung zwischen den privaten Bereichen und den Orten des Miteinanders die hohe Kunst der Planung.; schließlich gilt es dabei dafür Sorge zu tragen, dass nicht einer der Bereiche „zu kurz“ kommt. Dies ist gelungen, steht hier ja neben dem Hauptraum noch ein Schlafzimmer, als intimer Rückzugsort, als Ruhezone, zur Verfügung.

Wo die einzelnen Wohnbereiche noch darauf warten, dass Sie bei der Möblierung Ihre Fantasie spielen lassen, wurde im Badezimmer schon ein wenig "vorgegriffen". Das reine Weiß von Waschbecken und Badewanne, die durchscheinende Duschabtrennung, und der metallene Glanz der Armaturen passen perfekt zum warmen, sandfarbenen Ton der großformatigen Boden- und Wandverfliesung. Dies ist kein kühler, schlichter „Nassraum“, sondern ebenso ein Ort des Wohlfühlens wie alle anderen Zimmer der Wohnung.

Ergänzt werden die Räumlichkeiten noch durch die separate Toilette (ebenso stilvoll gestaltet wie das Badezimmer und, neben dem obligatorischen Handwaschbecken, auch mit deinem Waschmaschinenanschluss ausgestattet) und den Vorraum, der so gestaltet wurde, dass er problemlos einer großzügigen Garderobe Platz bietet.

Wie aus etwas Großartigem etwas Außergewöhnliches wird? Ihnen steht – gemeinsam mit den anderen Bewohnern der insgesamt vier Dachgeschosswohnungen – eine Dachterrasse zu Verfügung, wobei der Wohnung ein exklusiver Bereich von ca. 15 qm Fläche zugewiesen ist.

Von hier oben eröffnet sich Ihnen nicht nur ein beeindruckender Blick über die Dächer Wiens, sondern hier haben Sie sich auch einen Platz reserviert, der spätestens ab Frühlingsbeginn alles sein kann, alles sein wird – der schönste Frühstückplatz im Freien, der beste Stelle um den Tag ausklingen zu lassen, oder der stressfreiste Arbeitsort …

Ein wenig Mut gehört immer dazu, altes und neues zu verbinden – hier hat man es mit viel Feingefühl in der Planung und Ausführung geschafft, dass Sie hier eine Wohnung vorfinden, die Freiheit ebenso vermittelt, wie Schutz und Behaglichkeit.

Wir freuen uns darauf, Sie durch Ihr neues Zuhause zu führen – gerne steht Ihnen Herr Heinrich Pichler, erreichbar unter der Nummer +43 664 10 11 065, für die Vereinbarung eines Besichtigungstermins zur Verfügung!

Bitte beachten Sie:

  • Teile des Wohngebäudes und / oder die Wohnung selbst sind nicht barrierefrei begehbar

  • die Aufzugsanlage verfügt über eine "Gästeschaltung" über die vorhandene Gegensprechanlage; eine Freischaltung des Aufzuges für Besucher ist somit möglich, im Normalfall kann der Aufzug jedoch nur mittels Schlüssel gerufen werden

  • das Wohngebäude verfügt über eine Haussatellitenanlage

Ausstattung

  • Fliesen
  • Parkett
  • Gas
  • Etagenheizung
  • Wohnküche / offene Küche
  • Personenaufzug
  • Südostbalkon / -terrasse
  • Badewanne
  • Kabel / Satelliten-TV
  • U-Bahn-Nähe
  • Klimaanlage
  • Mechanische Be- und Entlüftung
  • Öffenbare Fenster
  • Toilette
  • Stadtblick

Energieausweis

  • HWB C, 78.03 kWh/m2a
  • fGEE 1,76
  • gültig bis 26.01.2030

Lageplan

Dokumente

Infrastruktur/Entfernungen (POIs)

Verkehr

  • Bus 250 m
  • Straßenbahn / Bus 250 m
  • U-Bahn 250 m
  • Bahnhof 500 m
  • Autobahnanschluss 3250 m

Nahversorgung

  • Supermarkt 250 m
  • Bäckerei 250 m
  • Einkaufszentrum 750 m

Kinder & Schulen

  • Schule 250 m
  • Kindergarten 250 m
  • Universität 500 m
  • Höhere Schule 500 m

Sonstige

  • Bank 250 m
  • Geldautomat 250 m
  • Post 250 m
  • Polizei 500 m

Gesundheit

  • Arzt 250 m
  • Apotheke 250 m
  • Krankenhaus 1000 m
  • Klinik 1250 m

Angaben Entfernung Luftlinie / Quelle: OpenStreetMap